Monthly Archives: Oktober 2015

Mittwinterlieder/Yule Songs

13. Oktober 2015

Hier möchte ich euch ein paar Lieder vorstellen, die zur Mittwinterzeit/Weihnachtszeit passen, ohne einen christlichen Text zu haben.

 

Share the light

Die Melodie ist die von ‚The first Noel‘, also durchaus bekannt. Der Text ist aber multireligiös, so dass es sich auch für Veranstaltungen eignet, bei denen nicht alle demselben Glauben angehören. Leider habe ich keine Ahnung, wer es geschrieben hat. 🙁

 

Lasst uns feiern diese Nacht

Eines meiner ersten Werke, auf die Melodie des irischen Volkslieds ‚The Rising of the Moon‘.

 

Flammenträger

Dieses Lied habe ich mal geschrieben, um es mit meinen Kindern irgendwann singen zu können. So langsam sind sie so weit.

 

Hier nun mal ein sehr bekanntes Lied, dessen heidnische, englische Version von Ellen Cannon Reed als Inspiration für diesen deutschen Text genommen wurde. Man mag sich ja streiten, ob man nun jedes Lied unbedingt anpassen muss, aber es steht ja jedem frei, die Version zu singen, die er mag.

 

Stille Nacht

 

Und hier ein weiteres, leicht modifiziertes…

 

Leise rieselt der Schnee

 

 

Deck the halls

Dieses englische Lied ist ebenfalls sehr bekannt, der Autor dieser Version leider weniger.

Und noch mehr Musik…

9. Oktober 2015

Die folgenden Stücke sind mit einem alten Headset aufgenommen worden und haben leider ein bisschen Hintergrundrauschen. Irgendwann schaffe ich es hoffentlich, die nochmal in besserer Qualität aufzunehmen…

Alles kommt zur Ruhe

Alles außer meinem Sohn, den man gegen Ende des Stücks dann hören kann 😉

 

Own shee mala

Obwohl ich eigentlich kein Fan von Heya-Liedern bin (fühlt sich nicht richtig an), mag ich dieses Lied sehr gerne. Soweit ich weiß, ist es ein indianisches Morgenlied.

 

Göttlicher Funke

Die ursprüngliche Version meines Kosmos-Lieds.

 

SIE – Anrufungen an die göttliche Kraft

Auch schon etwas älter, eine Art Litanei.

 

Walk in your night (von Cynthia R. Crossen)

Ein wunderschönes Lied, wie ich finde. Cynthia Crossen hat mir vor einiger Zeit freundlicherweise erlaubt, einige ihrer Lieder selbst einzusingen und auch kostenlos ins Internet zu stellen. Vielen Dank dafür!

 

Dance me into life (von Cynthia R. Crossen)

Das gilt auch für dieses Lied, dass sich besonders für die Tagundnachtgleiche eignet und mit unterschiedlichen Gegensätzen erweitert werden kann.

 

Lied: Peace like a river

9. Oktober 2015

Peace like a river

Dies ist ein weiteres Lied für das Barden-Studium. Der Verfasser ist unbekannt. Der Gospelsound ist in der heidnischen Musik ja eher selten zu finden, daher ist dieses Lied ein echtes Schätzchen 😉

Falls jemand mitsingen möchte:

I’ve got peace like a river… in my soul

I’ve got joy like a fountain…

I’ve got love like a ocean…

I’ve got strength like an eagle …

 

 

Lied: Sehet mich!

9. Oktober 2015

Sehet mich

Dieses Lied habe ich vor einiger Zeit geschrieben für mein Barden-Studium II bei der ADF. Aus diversen Gründen habe ich den praktischen Teil bislang aber noch nicht eingereicht.

Man soll das Lied im Ritual einsetzen können, wenn man die Kindred ruft. Die Kindred sind die Vorfahren, Naturgeister und Götter. Ich ziehe den englischen Begriff vor, weil alle deutschen Übersetzungen davon irgendwie merkwürdig klingen und für mich nicht das beinhalten, was ich mit dem Begriff Kindred verbinde.

Im Ritual rufen wir die Kindred, laden sie ein, heißen sie willkommen und machen ihnen Geschenke materieller und/oder immaterieller Natur. Häufig wird beides miteinander verbunden. Im Gegenzug erhalten wir auch von ihnen Geschenke in Form ihres Segens, die wir in das ‚Wasser der Lebens‘ einfließen lassen.

Ich mag an dem Lied, dass man es einerseits etwas getragen singen kann, aber auch deutlich rockiger, wenn man den Wunsch und die Möglichkeit dazu hat.

 

English version: http://werkelwald.de/song-see-me-sehet-mich/