Monthly Archives: November 2017

Prayer a Day: Gesammelte Werke komplett

10. November 2017

Dies ist meine Ausbeute dieses Prayer a Day – Marathons. Wer etwas dann für seine Zwecke verwenden möchte, aber nicht unbedingt gleich das ganze Bild haben will, der kann sich den entsprechenden Text auch hier herauskopieren.

Wer genau hingeschaut hat, wird feststellen, dass es zu einem Tag kein Bild gibt. Ich habe den fehlenden Text hier aber hinzugefügt.

Möget ihr mit einem guten Feuer beten!

 

01 Gute Nacht-Gebet

Dieser Tag nähert sich dem Ende, und so vieles ist passiert.

Hundert Gedanken gehen mir durch den Kopf.

Hundert Gefühle tanzen in meinem Bauch und Herzen.

Und nun lasse ich sie los:

Mit jedem Atemzug überlasse ich euch einen Gedanken, ein Gefühl,

Kindred.

Mit jedem Atemzug verlässt mich ein wenig Anspannung

und ich sinke tiefer und tiefer in den Schlaf,

in dem Wissen, dass jemand ein Auge auf mich hat.

Gute Nacht euch allen!

 

02 Gebet für die Vorfahren

Hallo, meine Vorfahren!

Ich denke an die, von denen ich abstamme, deren Gene ich teile.

Ich denke an die, die mir ein Vorbild geworden sind und denen ich nacheifere.

Ich denke an die, die meinem Herzen nahestehen.

Ich denke an die, die im Lauf der Jahrhunderte dieses Land, auf dem ich stehe, bevölkert haben.

So lange ich mich an euch erinnere, werdet ihr nicht vergessen sein.

So wie eine Brücke zwei Ufer miteinander verbindet,

so verbinden meine Erinnerungen mich mit euch.

Seid mir willkommen, in meinem Ritual und in meinem Leben!

 

03 Gebet an Janus

Ein Blick nach rechts, ein Blick nach links.
Ein Blick nach vorne, ein Blick zurück.
Ein Blick nach innen, ein Blick nach außen.
Ein Blick in die Zukunft, ein Blick in die Vergangenheit.
Janus auf der Schwelle,
halte fern, was nicht hierher gehört.
Janus auf der Schwelle,
behüte, was mir am Herzen liegt.
Janus auf der Schwelle,
ziehe für mich die Grenze.

 

04 Gebet um Zielstrebigkeit

Ich bin ein Pfeil auf deinem Bogen.

Ich habe mein Ziel vor Augen.

Nichts lenkt mich ab.

Nichts blockiert meinen Weg.

Ich bin ein Pfeil auf deinem Bogen.

 

Beten mit den Tugenden 07

Schenkt mir den Mut, nein zu sagen.

Schenkt mir die Integrität mich selbst wert zu schätzen.

Schenkt mir die Weisheit zu wissen, wann ich eine Grenze ziehen muss.

Schenkt mir die Ausdauer meinen Entschluss zu verfolgen und nicht nachzugeben.

Schenkt mir die Voraussicht, die Folgen einschätzen zu können.

Schenkt mir die Kraft, mit diesen Folgen leben zu können.

Schenkt mir Menschen, deren Liebe mich durch diese Situation trägt.

 

05 Gebet für Regentage

Regen fällt

Trübes Wetter

Graue Tage

hüllen mich ein in einen Kokon

schenken mir einen Rückzugsort

geben mir die Möglichkeit, sich auf mich selbst zu besinnen.

 

06 Gebet für ein Neugeborenes

Ich halte dich im Arm

und kann mein Glück kaum fassen.

Deine kleine Faust umschließt meinen Finger.

Dein kleiner Körper schmiegt sich an meine Brust.

Mit geschlossenen Augen, voll Vertrauen

in meine Fähigkeit

dich auf diesen ersten Schritten ins Leben zu begleiten.

Kindred, ich bitte euch: Helft mir,

dieses Vertrauen nicht zu enttäuschen!

 

08 Bitte um Inspiration an Saga

Dort am Fluss sitzt du, Saga,

Bewahrerin der Traditionen, Hüterin des alten Erbes!

Dort am Fluss sitzt du

und teilst deinen Becher Met mit Odin.

Wir bitten dich, Saga,

teile auch mit uns deinen Met und deine Geschichten:

Inspiriere uns, damit wir das alte Wissen weitertragen können!

 

09 Gebet für einen sicheren Flug

In wenigen Minuten startet mein Flug und ich bin nervös.

Nehalennia, Herrin der Seefahrt,

wache über dieses Flugzeug wie früher über deine Schiffe!

Schenke mir einen sicheren Start,

einen ruhigen Flug

und eine sanfte Landung.

 

10  Gebet für ein wichtiges Gespräch

Gleich muss ich ein wichtiges Gespräch führen.

Ogmios, hilf mir, die richtigen Worte zu finden.

Lass mich meine Gesprächspartner von der Richtigkeit meiner Worte überzeugen.

Lass sie das Gefühl haben, von mir ernst genommen zu werden mit ihrem Anliegen.

Lass uns gemeinsam zu einer guten Lösung kommen, die alle Teilnehmer zufrieden stellt.

Ogmios mit der silbernen Zunge: Schenke mir deinen Segen!

 

11 – Feuer

Vom Funken zur Flamme,

von der Flamme zum Feuer:

Innen und außen,

im Herzen, im Geist

in der Feuerstelle, im Herd

entfache ich eine Quelle

von Wärme und Licht,

von Inspiration und Verwandlung.

Brenne, heiliges Feuer!

 

12 – Transformation

Manche sehen nur einen Haufen weggeworfenes Zeug:

Obstschalen, Gemüsereste, Grasschnitt,

müffelnd nach Zersetzung.

Ich sehe:

Gaben an Mutter Erde, Dinge, die ich nicht gebraucht habe,

auf dem besten Wege, nährstoffreicher Kompost zu werden.

Feuer der Transformation, das in meinem Garten wirkt!

 

13 – Gebet an die Hausgeister

Das Fenster stand einen Spalt weit offen – doch niemand ist eingebrochen.

Der Herd war noch eingeschaltet – aber das Haus ist nicht abgebrannt.

Der Fluss ist über die Ufer getreten – unser Keller blieb trocken.

So viele Situationen, in denen euer Wirken sichtbar wird,

ihr Hausgeister!

Nehmt diese Gabe als ein Dankeschön von mir.

 

14 -Die richtige Wahl

Heute muss ich eine Wahl treffen,

die Wahl, wem ich in den kommenden Jahren die Regierung über mein Land anvertrauen möchte.

Wenn ich gleich mein Kreuz setze, dann lasst mich eine Wahl treffen, mit der ich leben kann.

Und was die betrifft, die gewählt werden:

Schenkt ihnen die Weitsicht, das Gesamtbild nicht aus den Augen zu verlieren.

Schenkt ihnen das Verantwortungsbewusstsein, auch für kommende Generationen zu denken.

Schenkt ihnen den Willen, im Sinne des Volkes zu handeln.

Amen!

 

15 – Gebet eines Trekkies

Der Weltraum. Die letzte Grenze.

Zwischen allen Galaxien, zwischen allen Sternen, zwischen allen Planeten.

Von Vulkan bis Tatooine, von Sphinx bis Minbar.

Wie albern, angesichts dessen auf einem Planeten

die Menschen nach Geschlecht, Hautfarbe und Religion zu beurteilen.

Schenkt meiner Spezies den Verstand

sich selbst als das eine humanoide Volk der Erde zu sehen,

weniger ein ICH und DU und DIE und mehr ein WIR.

 

16 – Tischgebet

Dieses Essen auf dem Tisch

ist ein Geschenk,

und ich nehme es dankbar an

und weiß:

Es ist nicht selbstverständlich.

 

17 – Liebe

Sein Kopf an meiner Schulter

Seine Hand auf meinem Bein

Seine Augen, die in meinen versinken…

An seiner Seite ist es nie völlig dunkel.

Ohne ihn ist für mich kein Tag vollkommen.

Danke, dass er in meinem Leben ist!

 

18 – Mittwinter

Ein Sonnenstrahl für Hoffnung,

auf eine bessere Zukunft.

Ein Sonnenstrahl für Frieden,

damit eine Zukunft möglich ist.

Ein Sonnenstrahl für Liebe,

füreinander und für sich selbst.

Ein Sonnenstrahl für Leben –

und leben lassen.

Ein Sonnenstrahl für Zuversicht,

nach der längsten Nacht, dem tiefsten Tal.

Der erste Sonnenstrahl – ein Neuanfang.

 

19 – Aufräumgebet

Leuchtende, ihr habt Ordnung in das Chaos des Universums gebracht.

Jetzt helft mir bitte, Ordnung in das Chaos meines Zimmers zu bringen!

 

20 – Bitte um Gelassenheit

Gern sage ich, dass ich ein Teil des Netzes bin.

Doch oft fühle ich mich eher als eine Fliege,

die im Netz gefangen ist,

hilflos und ohne eine Wahl,

und alle anderen zerren an den Fäden.

Schenkt mir die Gelassenheit zu akzeptieren,

was ich nicht beeinflussen kann.

Morgen ist ein neuer Tag!

 

21 – Einfach danke

Heute habe ich das Gefühl, ich könnte fliegen!

Bei der Arbeit ist alles glatt gelaufen,

ich habe ein paar gute Nachrichten bekommen

und vorhin noch ein paar schöne Stunden mit den Kindern verbracht.

Danke, ihr Kindred, für diesen tollen Tag!

 

22 – Das Fortbildungsgebet

Heute gehe ich zu einer Fortbildung.

Lasst das Thema interessant sein und

interessant präsentiert werden!

Lasst mich neue Dinge lernen,

die mir für meine Arbeit von Nutzen sind!

Lasst mich einen guten Austausch

mit den Kolleginnen haben,

von dem wir alle profitieren!

Kindred, dafür bitte ich euch

um eure Unterstützung:

Entzündet in den Teilnehmern und

Dozenten den Funken der Inspiration,

so wie ich diese Kerze für euch entzünde!

 

23 – Gebet für den Schulanfang

Bald beginnt eine neue Zeit für mein Kind:

Der erste Schultag steht an!

Heilige Quelle, tiefer Brunnen von Weisheit,

fließe über und segne mein Kind!

Werde ihm zur Nahrung,

lass ihn Dinge lernen, die ihn interessieren

und in denen er einen Sinn sieht.

Heiliges Feuer, leuchtende Flamme der Inspiration,

lass deinen Funken überspringen und segne mein Kind!

Werde ihm zum Leuchtfeuer,

gib ihm Lehrer, die ihn zu begeistern vermögen

und schenke ihm die Einsicht in die Zusammenhänge.

Heiliger Baum, du, der alles zusammenhält,

strecke deine Wurzeln und Äste und segne mein Kind!

Schenke ihm Sicherheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

und den Raum, seine Fähigkeiten zu entwickeln

und auszuprobieren.

Seid über ihm, seid unter ihm, seid um ihn!

 

 

24 – Beinahe-Unfall

An die Gottheit, die heute morgen schützend ihre Hand über mich gehalten hat:
Danke!
Da hätte eine kleine Sache schnell zu einer lebensgefährlichen Situation führen können….

 

25- Tiwaz

Ich strebe nach Harmonie.

Ich hasse Konflikte.

Aber wenn ich sie nicht vermeiden kann:

Dann schenkt mir Sinn für Gerechtigkeit

und ein Auge für Mäßigkeit.

Aber schenkt mir auch die Entschlossenheit,

anderen notfalls auf die Füße zu treten

und die Fähigkeit, es auszuhalten.

 

26 – Das neue Haus

Ein Segen für euch – vom Keller bis zum Dachfirst

Ein Segen für euch – von Wand zu Wand

Ein Segen für euch – die darin wohnen und die zu Gast sind

Möget ihr hier lieben und geliebt werden!

Möge euch eure Gesundheit erhalten bleiben und euer Wohlstand wachsen!

Möget ihr in diesem Haus glücklich sein!

 

27 – Sonnendevotional

Die Sonne ist wiedergeboren-

wie unwissenschaftlich das klingt.

Doch damit verbunden ist

die Hoffnung auf eine bessere Zukunft,

die Chance auf einen Neuanfang,

die Möglichkeit daran zu arbeiten,

dass Frieden und Freiheit,

Gesundheit und Gerechtigkeit,

Bildung und Wohlstand

eines Tages

Realität für alle werden.

Ohne das

dreht sich nur die Erde ein Stück weiter

und ein feuriger Ball steigt im Osten auf.

 

28 – Das Bad

Kerze anzünden.

Wasser einlassen.

Badeschaum hinzugeben….

Ich gleite in die Badewanne – und das Wasser spült allen äußeren Dreck fort.

Ich lasse mich vom Bad einhüllen – und die Wärme löst Spannungen und Verkrampfungen auf.

Ich atme tief ein – und der Duft des Schaumbades klärte meine Sinne und macht den Kopf frei.

Ich schaue in die Flamme – und das tanzende Flackern bringt mich auf neue Ideen.

Gereinigt durch Wasser und Feuer, im Schaum neu geboren…

 

29 – Uruz

Ich halte mich für eine weitgehend gesetzestreue Bürgerin.

Wenn ich jetzt sehe und lese, was im Hambacher Forst passiert, dann zerreißt es mich.

Ich möchte gerne glauben, dass die Polizei sich nur verteidigt, aber ich denke gleichzeitig, dass sie vom RWE als Schlägertruppe benutzt wird.

Ich sehe diesen wunderbaren Wald und frage mich, ob es denn wirklich keine andere Lösung gibt.

Haben wir denn nichts dazu gelernt?

Für die, die dort sind, bitte ich um die Kraft von Uruz,

der Stärke und Schöpferkraft der Erde,

den nötigen Rückhalt und die Wahrung des Gleichgewichts.

 

30 – Matronen

Drei, die mich begleiten

Drei, die mir zur Seite stehen

Drei, die mit mir streiten

Drei, die vor mir, hinter mir, neben mir gehen.

 

Eine, die die Vergangenheit sieht,

die Erfahrungen von früher sammelt und siebt.

Eine, die in der Gegenwart lebt,

mich aus dem Hier und Heute berät.

Eine, die in die Zukunft schaut,

auf das, was möglich ist und werden kann, baut.

 

Matronen,

wacht über mich und schenkt mir euren Rat,

heute wie gestern wie morgen.