Category: Aus der Küche

Sommerliche Leckereien II

9. Juli 2015

Da kommen Strandgefühle auf: Wackelpudding kochen (ich habe Zitrone genommen) und blau einfärben mit Lebensmittelfarbe, auf Schälchen verteilen, fest werden lassen! Jetzt Vanillesoße kochen, stark andicken und nach dem Abkühlen auf ein Drittel des Wackelpuddings als Strand streichen. Zum Schluss zwei Gummibärchen auf den Strand setzen, evt. noch ein kleines Schirmchen dazu und fertig!

20150708_124732

Sommerliche Leckereien

9. Juli 2015

Von unserem Ausflug ans Meer haben wir ein paar schöne Muscheln mitgebracht. Jetzt konnte ich endlich ausprobieren, was mich schon seit letztem Jahr lockt: Schleckmuscheln mit Salzkaramell!

20150708_12473220150708_124922

  • Muscheln gründlich reinigen und ein paar Minuten in einem Mischung aus Wasser und Essig kochen, dann trocknen lassen
  • Zucker mit etwas Honig und einer Prise Salz in einer Pfanne schmelzen lassen, dabei aufpassen, dass es nicht anbrennt
  • vom Herd nehmen, etwas Butter unterrühren und mit einem Esslöffel in die wartenden Muscheln füllen
  • ein paar Flocken Fleur de sel auf jede Muschel streuen und aushärten lassen
  • sich schmecken lassen 🙂

Ein Kinderwagen voll Obstsalat!

29. Juni 2015

Kinderwagen-Obstsalat

 

Letzte Woche hatten wir ein Babypinkeln im engeren Bekanntenkreis. Was passt da besser als ein Kinderwagen?

Da es auch noch sehr warm war, kam der erfrischende Obstsalat aus frischen Erdbeeren (aus unserem Garten, juhu), Melonenstückchen, Birne, Apfel, Mandarine und gemischten dunklen Beeren gut an.

  • Aus einer Wassermelone etwas mehr als ein Viertel herausschneiden, den Rand dieses Stücks rundum abtrennen und zur Seite legen. Den braucht man später als Griff.
  • die restliche Melone aushöhlen mit einem Löffel und klein schneiden oder Kugeln ausstechen
  • den Rand der Melone kann man noch ein wenig durch Schnitzen verzieren, muss aber nicht
  • Orangen in dicke Scheiben schneiden, mit Holzspießchen als Räder an der Melone festmachen, ggf. ein Stückchen Birne etc. als Radnabe draufstecken
  • den Griff ebenfalls mit Holzspießchen fixieren, ggf. die Enden beischneiden
  • den Kinderwagen auf einer Platte oder einem Teller aufbauen, mit kleingeschnittenem Obst füllen (Reste kann man auch noch drum herum legen) und servieren.
  • Guten Appetit!

Imbolc-Plätzchen

31. Januar 2015

Imbolc-Plätzchen

IMBOLC-PLÄTZCHEN

Noch warm aus dem Ofen schmeckt dieses lockere Gebäck am besten, und es macht weniger Arbeit, als es scheint. Den Teig kann man gut vorbereiten und einfrieren, bis man ihn braucht.

Die Plätzchen halten sich in einer verschlossenen Dose etwa eine Woche. Danach lässt der Geschmack deutlich nach.

Zutaten:

1 Vanilleschote

150 g Butter

250 g Zucker

1 Ei

200 g Schmand

500 g Mehl

1 Prise Salz

1/4 TL Ingwerpulver

1/2 TL Backpulver

Zubereitung:

  • Vanilleschote aufschneiden und auskratzen
  • Zucker und Butter schaumig rühren
  • Ei, Vanillemark und Schmand darunter schlagen
  • Mehl, Backpulver, Ingwer und Salz unterkneten
  • in Folie gewickelt mindestens eine Stunde kalt stellen
  • portionsweise ausrollen und in Streifen von gleicher Breite schneiden
  • von den Streifen gleich lange Stücke abschneiden
  • pro Plätzchen braucht man 3 halbmondförmig gebogene Streifen:Die Streifen werden so ineinander verwoben, dass Streifen 1 über Streifen 2 liegt, aber unter Streifen 3 usw.  Die Enden sollten ebenfalls jeweil einmal oben und einmal unten sein.
  • die Enden mit Kondensmilch aufeinander kleben.
  • den Ofen vorheizen auf 175 °C Umluft
  • die Plätzchen mit einem Tortenheber auf das Blech legen und ca. 10 Minuten backen

 

Guten Appetit!

Leckere Gefahr aus dem Weltraum

31. Januar 2015
Monster und Aliens

Monster und Aliens

Diese Muffins gab es auf dem letzten Kindergeburtstag. Der Teig ist ein einfacher Zitronenkuchen. Der linke Muffin ist mit lila gefärbtem Zuckerguss gemacht, der rechte Muffin mit türkis gefärbtem zitronigem Frischkäse bestrichen. Die Augen sind halbierte Marshmallows, auf die ich jeweils ein kleines Schokotröpfchen gedrückt habe.
Da das Thema ‘Weltraum’ war, stürmten diese Aliens unseren Geburtstagstisch, wurden aber erfolgreich mit Kuchengabeln und Fingern bekämpft.