Gottheit der Woche 29: Sif

21. Mai 2018

Von grün zu gelb zu goldbraun

wechselt das Feld im Laufe des Jahres seine Farbe.

Ich stehe am Rand und beobachte,

wie ein leichter Wind dein Haar zum Beben bringt,

Sif,

Wellenkämme in einem Getreidemeer.

Göttin der reichen Ernte,

deren goldene Pracht den Menschen so wichtig war,

dass sie eine Geschichte darüber erzählten,

ich grüße dich und heiße dich an meinem Feuer willkommen.

Bald beginnt die Ernte,

wird das Getreide gemäht

und das erste Brot daraus gebacken.

Deine Gaben sorgen dafür,

dass sich Krieger in Bauern verwandeln,

dass aus Kampf und Tod ein friedlicher Wettbewerb wird,

dass statt Ruhm und Ehre das Wohlergehen der Familie im Vordergrund steht.

Gemeinsam mit deinem Mann wachst du über diese Zeit.

Ich bitte dich, goldhaarige Götting:

Lehre mich, meine persönliche Ernte einzufahren,

mit dem Fokus auf dem Wohlergehen meiner Familie

und meinen eigenen Zielen.

Hab im Gegenzug Anteil an meiner Ernte,

und nimm meine Gaben für dich an!

 

In English:

Green, yellow, golden brown,

the field is changing its colors as the wheel of the year is turning.

I stand at its border and watch

as a small breeze makes your hair shiver,

Sif,

crests in an ocean of corn.

Goddess of the abundant harvest,

whose golden hair was so important to the people

that they created an own story for it,

I greet you and welcome you at my fire.

Soon the ahrvest will start,

the corn will be mowed

and the first bread will be baked from it.

Your gifts make warriors change into farmers,

change war and death into a peaceful competition,

make the responsibility for the well-being of the family more important that fame and honor.

You and your husband preside over this time.

I ask you, golden haired goddess:

Teach me to bring my own harvest in,

with the focus on my family and my own goals.

Let me share parts of my harvest with you in return.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.