Category: Gebete

Bardic Challenge im März

8. März 2019

Das Thema für den März lautet: Tugenden, Gerechtigkeit, Freiheit, Stärke, Schutz, Hoffnung

Dieses Gebet ist vor allem für die Zeit rund um die Tagundnachtgleichen gedacht. Man kann es aber natürlich auch sonst verwenden.

 

Ein Gebet um und mit den Tugenden

Ich stelle mich dem, was da kommt.

Nicht sorglos, sondern voller Verantwortungsgefühl:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich kenne meine Grenzen, meine Werte.

Doch ich lasse mich nicht begrenzen und einengen:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich sprudele vor Produktivität, Ideen

und Schöpferkraft, doch ich kann auch annehmen:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich kann gastfreundlich sein und guter Gast,

Respekt für mich, Respekt für dich:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich ziehe am Faden, ich bewirke etwas,

doch nicht so fest, dass das Gewebe zerstört wird:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich tue das, was richtig ist,

aus Liebe zu mir und aus Liebe zum Kosmos:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich strebe nach Wissen, voll Neugier,

doch ohne alle andere dafür aufzugeben, was mich bewegt:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich habe eine Vorstellung, was sein kann,

doch ich bin zugleich fest verankert in der Realität:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich habe Disziplin, das Ziel immer vor Augen,

doch ich heiße das Chaos in meinem Leben willkommen.

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Sorgen, Mühen, Angst und Pflicht,

Freude, Hoffnung, Zuversicht,

Gelassenheit für mich in Sicht,

Welt in mir im Gleichgewicht

Welt um mich im Gleichgewicht!

 

Anm.: Schön fände ich es, wenn jeweils die ersten zwei Zeilen gesprochen würden und die dritte Zeile, die sich ja immer wiederholt, gesungen. Meiner Meinung nach würde das den Effekt noch vertiefen.

Ruf zu Nehalennia als Hüterin der Tore (CooR)

13. Januar 2019

Ich betrete nun liminales Land,

nicht Wasser und nicht fester Grund,

veränderlich in Zeit und Raum.

Nehalennia, Seelenbegleiterin,

ich rufe dich!

Nehalennia zwischen Land und Meer,

mit dem Himmel über mir;

Sei an meiner Seite,

sei mein Leuchtturm

und wache über meinen Weg,

wenn ich nun den Kindred begegne.

Midwinter/Winter solstice 2018: Main prayer and core workings in English

23. Dezember 2018

Main sacrifice to the deity of the occasion

Sulis,

bright and shining sun,

hear my prayer when I call to you:

My thoughts are focused on your safe return

and I am craving for the feeling of your rays caressing my face.

Half a year ago, at midsummer, I was bathing in your light,

you being on top of your power.

Since then you have lost your strength,

and since the equinox you spread your light mainly at other places.

But now the day of your return has come:

Your radiance and your warmth have been missed sorely.

It almost seems as if the is no end to darkness,

as if the silence would absorb all sounds.

Sulis, I call out to you:

Come back to us!

Take up the journey

and please us with your sight!

(make an offering to Sulis)

 

You’ll need: a sun candle for the middle, tealights arranged in 6-9 rays around the sun candle (depending on your plans, see below): I always use three tealights per ray

Core workings

Lighten your sun candle from the sacred fire.

In this longest night of the year the sun will be reborn –

this sounds so unlike science.

But with it comes

the hope for a better future,

the chance for a new beginning,

the possibility to work on the option

that peace and freedom,

health and justice,

education and prosperity become realitiy for everybody someday.

Without this the earth is turning just a bit more

and a fiery ball is rising in the east.

A sunbeam for hope,

for a better future. (lighten the candles from sunbeam 1 from the middle to the end)

A sunbeam for peace,

so that a future is possible. (lighten the candles from sunbeam 2 from the middle to the end)

A sunbeam for love,

for others and for oneself. (lighten the candles from sunbeam 3 from the middle to the end)

A sunbeam for life,

and letting live (lighten the candles from sunbeam 4 from the middle to the end)

A sunbeam for confidence,

after the longest night, the deepest valley. (lighten the candles from sunbeam 5 from the middle to the end)

(You can add three more sunbeams here, for personal things.)

The first sunbeam at the sky,

a new beginning. (lighten the candles from last sunbeam  from the middle to the end)

(If you are not alone, people can hum during the candle lighting, or you can do it as som form of litany, so they say the second part of each verse.

Let the light and the words sink in for a moment before you move to the next step.)

Prayer a Day 2018 – Autosegen

9. Dezember 2018

Blessing for a new car

There it is, the new car,
shining and promising!
Nehalennia, lady of the shipping ways:
Expand your competences to cover my ways!
Let the motor hum!
Let the streets be free of obstacles!
Let the people in this car always reach their destinations safely!
Nehalennia, patroness, companion:
Be at my side!

Prayer a Day 2018: Gebet für die unbekannten Vorfahren

9. Dezember 2018

Eine Kerze brennt für euch:

Die, von denen vielleicht nicht mal mehr ein Name geblieben ist

Die, deren Taten im Meer des Vergessens untergegangen sind

Die, an die sich keiner mehr erinnert

Eine Kerze brennt für euch, um euch zu zeigen:

Ihr seid nicht ganz vergessen!

Ihr habt Spuren hinterlassen, und mögen sie noch so flüchtig sein!

Euer Tun damals wirkt wie ein Stein, den ihr ins Wasser geworfen habt:

Wir sehen den Stein nicht,

aber die Wellen, die er verursacht hat,

berühren uns noch heute.

Diese Kerze brennt für euch!

 

In English:

A prayer to ancestors unknown

A candle burns for you:
Those of whom not even a name is left
Those whose deeds drowned in the sea of oblivion
Those who aren’t remembered by anyone

A candle burns for you, to show you:
You are not completely forgotten!
You left traces, even if they are fleetingly!

What you did back then worked like a stone thrown into water:
We don’t see the stone anymore,
but the waves it effected
affect us even today.

This candle burns for you!

I’ve been to the graveyard last sunday to visit my grandparents’s graves. There is a memorial, too, for WWII. I lighted a candle there, and this was what came to my mind.

Prayer a Day 2018: Bastelarbeit

9. Dezember 2018

 

Crafting

The work of my hands is spread our before me:
Many pieces, bis and small,
carefully individually crafted.
That’s what you can see.

The work of my thoughts is spread out before me:
Every piece crafted with love,
underlined with happy memories of the receiving person
and accompanied by good wishes.
That’s what you can feel (I hope).

Prayer a Day 2018: Die Verbindung wird gehalten

9. Dezember 2018

Keine Inspiration.
Zu müde zum Beten.
Erschöpft,
ausgelaugt,
ausgebrannt.
Heute Abend ruft mich nur noch das Sofa.
Lasst mich nicht hängen, ihr Kindred,
und schenkt mir euren Segen,
der die Lebensgeister weckt und
mir neue Kraft verleiht.

 

In English:

A prayer when there’s no energy left

No inspiration.
Too tired for praying.
Exhausted,
depleted,
burnt out.
The only thing that’s calling out to me tonight is my couch.
Don’t leave me behind, you Kindreds,
and give me your blessings
that raise the spirits of life
and present me with new strength.