Klorollengötter: Nehalennia II, Idun II, Eira, Laima

17. März 2019

Hier nochmal vier Damen, zwei davon gibt es bereits. Da sie zu meinen ersten Versuchen gehörten, habe ich sie hier noch einmal überarbeitet.

Bastelvorlage – Nehalennia neu, Nehalennia ist die germanische Göttin, die über den Seehandel und die Reisenden wacht. Man sagt ihr auch Verbindungen zur Unterwelt nach. In Walcheren/Colijnplaat hat man vor einiger Zeit einen ganzen Haufen Tempelreste und Votivsteine von ihr gefunden.

 

Bastelvorlage – Idun, die nordische Göttin der Jugend. Ihre goldenen Äpfel sorgten dafür, dass die Götter gesund und munter blieben, und aus natürlichen Gründen nahezu unsterblich.

 

 

 

Bastelvorlage – Eira, die nordische Frau Doktor. Sie gehört zu den Dienerinnen/Begleiterinnen von Frigg und ist spezialisiert auf Kräuterkunde. Das, was bei den nordischen Göttern einer Ärztin am nächsten kommt.

 

 

 

 

Bastelvorlage – Laima, eine slawische Göttin der Geburt und des Schicksals, bei den Balten auf Augenhöhe mit Dievas, dem Himmelsgott und Schöpfer der Welt, der dem Kosmos eine Ordnung gab. Sie ist ebenfalls eine Schöpfergöttin und gilt als allwissend.

Alle Klorollengötter findet ihr hier!

Christchurch

15. März 2019

Gestern habe ich ein Bild von Eiern gesehen: Erst lagen mehrere Eier in unterschiedlichen Schattierungen von weiß und braun nebeneinander. Daneben waren sie aufgeschlagen in der Pfanne auf dem Herd – nicht voneinander zu unterscheiden.

Mein Glaube mag sich ziemlich von dem Islam unterscheiden, aber fest verankert ist darin die Idee, dass jeder ein Rest auf seinen Glauben hat und dass nicht das Äußere den Menschen ausmacht, sondern was er tut.

Um so schlimmer, dass der Mörder von Christchurch sich auf Walhalla berufen hat. Was lässt ihn glauben, eine Religion/Glaubensgemeinschaft, die Menschen aller Nationalitäten, Hautfarben und Geschlechter willkommen heißt, könnte die Richtige für ihn sein?  Menschen wegen ihres Glaubens zu ermorden macht einen nicht zum Heiden und Helden, sondern nur zu einem Arschloch!

Mein Gruß und mein Mitgefühl gehen an die Bürger von Christchurch und die Familien der Betroffenen: Hier brennt eine Kerze für euch. Niemand sollte in diese Situation kommen, niemals.

Klorollengötter: Taranis, Esus, Cerridwen, Tyr, Hestia, Jarilo

15. März 2019

In diesem Schwung habe ich folgende Gottheiten im Angebot:

Bastelvorlage – Taranis, den gallischen Donnergott

Bastelvorlage – Esus, neben Taranis und Teutates einer der drei gallischen Hauptgötter und eine geheimnisvolle Figur

 

 

Bastelvorlage – Cerridwen, eine keltische Muttergöttin und Mondgöttin

Bastelvorlage – Tyr, den nordisch-germanischen Gott der Gerechtigkeit und des Things, ein alter Krieger

Bastelvorlage – Hestia, die griechische Göttin des Herdfeuers und Vorlage für die römische Vesta

Bastelvorlage – Jarilo, der baltische Frühlingsgott

 

 

Damit sind nun schon 37 Göttinnen und Götter aus dem nordischen, gallischen/keltischen, griechischen und slawischen Pantheon online. Alle Klorollengötter findet ihr hier.

Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Malen und Basteln!

Bardic Challenge im März

8. März 2019

Das Thema für den März lautet: Tugenden, Gerechtigkeit, Freiheit, Stärke, Schutz, Hoffnung

Dieses Gebet ist vor allem für die Zeit rund um die Tagundnachtgleichen gedacht. Man kann es aber natürlich auch sonst verwenden.

 

Ein Gebet um und mit den Tugenden

Ich stelle mich dem, was da kommt.

Nicht sorglos, sondern voller Verantwortungsgefühl:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich kenne meine Grenzen, meine Werte.

Doch ich lasse mich nicht begrenzen und einengen:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich sprudele vor Produktivität, Ideen

und Schöpferkraft, doch ich kann auch annehmen:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich kann gastfreundlich sein und guter Gast,

Respekt für mich, Respekt für dich:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich ziehe am Faden, ich bewirke etwas,

doch nicht so fest, dass das Gewebe zerstört wird:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich tue das, was richtig ist,

aus Liebe zu mir und aus Liebe zum Kosmos:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich strebe nach Wissen, voll Neugier,

doch ohne alles andere dafür aufzugeben, was mich bewegt:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich habe eine Vorstellung, was sein kann,

doch ich bin zugleich fest verankert in der Realität:

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Ich habe Disziplin, das Ziel immer vor Augen,

doch ich heiße das Chaos in meinem Leben willkommen.

Zwischen Dunkelheit und Licht: Welt in mir im Gleichgewicht

 

Sorgen, Mühen, Angst und Pflicht,

Freude, Hoffnung, Zuversicht,

Gelassenheit für mich in Sicht,

Welt in mir im Gleichgewicht

Welt um mich im Gleichgewicht!

 

Anm.: Schön fände ich es, wenn jeweils die ersten zwei Zeilen gesprochen würden und die dritte Zeile, die sich ja immer wiederholt, gesungen. Meiner Meinung nach würde das den Effekt noch vertiefen.

 

FREIHEIT

Ich habe die Freiheit…

die Freiheit, demjenigen meine Stimme zu geben, dessen Politik mir am meisten zusagt

die Freiheit, NEIN zu sagen, wenn mir ein Beschluss nicht gefällt

die Freiheit, die Person zu lieben, der mein Herz gehört, egal welchen Geschlechts

die Freiheit, meinen Glauben ausüben zu können inmitten von Andersgläubigen

die Freiheit, einzuschreiten, wenn ich Unrecht sehe

die Freiheit, die Kleidung zu tragen und die Musik zu hören, die ich mag

die Freiheit, selbst die Verantwortung zu übernehmen und vielleicht sogar eine Führungspostition

Ich habe die Freiheit,

ohne Angst vor Verfolgung haben zu müssen

ohne von meiner Regierung mundtot gemacht zu werden.

Natürlich

gibt es Menschen um mich herum,

die anders denken,

die mich skeptisch beäugen,

die dumme Kommentare abgeben,

die mich ablehnen.

Natürlich,

denn auch sie haben die Freiheit,

dies zu tun.

Was wäre das für eine Freiheit,

wenn nur meine Meinung gelten würde?

Und nicht immer geht alles gut.

Manchmal schweige ich vielleicht, wo ich auch sprechen könnte.

Manchmal halte ich mich zurück, wo ich handeln könnte.

Aber ich habe die Freiheit, mein Bestes zu geben.

Und weil ich die Freiheit habe, habe ich auch die Pflicht, es zu tun.

Für all die, die diese Freiheit nicht haben.

Bardic Challenge

8. März 2019

Dies ist eine neue Aktion der ADF-Bardengilde. Wir sind eingeladen uns mit einem monatlich wechselnden Thema bardisch auseinanderzusetzen. Meine Beiträge dazu können hier in der Kategorie Bardic Challenge gefunden werden.

Ich freu mich drauf!

 

Slawische Klorollengötter Veles, Saulé, Perún, Mokosh-Zemyna, Baba Yaga

2. März 2019

Bastelvorlage – Veles

Bastelvorlage – Saulé

Bastelvorlage – Perún

Bastelvorlage Mokosh-Zemyna

Bastelvorlage – Baba Yaga

 

Die ersten slawischen Klorollengötter sind online. Man beachte, dass die Namen, Gestalten und Charaktere sich je nach slawischem Stamm voneinander unterscheiden. Die westlichen Slawen hatten andere Götter als die östlichen Slawen, die Balten und die Balkanslawen haben wiederum ihre eigenen Versionen und Romuva, die neue heidnisch-slawische Religion, variiert wieder davon.

Ich habe versucht, dem so gut wie möglich gerecht zu werden.

Meet the gods – Triff die Götter: Idun

25. Februar 2019

In dieser Ausgabe von ‘Meet the gods -Triff die Götter’ findet ihr folgende Beiträge:

Geschichte: Idun wird entführt

Klorollengöttin Idun zum Basteln

Wissenswertes über Idun

Geschmackstest: Welcher Apfel schmeckt dir am besten?

Lied: Schenk mir einen Apfel

 

Viel Spaß!

 

Meet the gods – Triff die Götter – Idun

Erfahrungen dazu aus dem Werkelwald:

Den Kindern hat das Malen und Essen am besten gefallen. WIr hatten 6 verschiedene Äpfel zur Verkostung, nämlich Braeburn, Pink Lady, Granny Smith, Wellant, Ambrosia und Red Chief. Ich hätte gerne auch Golden Delicious und Boskoop gehabt, die waren aber nicht vorrätig.Vielleicht wiederholen wir das mal im Herbst, wenn im Garten Klarapfel und Goldparmäne reif sind.

Ich war angenehm überrascht, wie viel von der Geschichte doch hängen geblieben ist bei beiden Kindern.